FFP 2 Masken werden Pflicht!

Das geänderte Infektionsschutzgesetz schreibt vor, dass ab 01.10.2022 u.a. in Arztpraxen zwingend sog.  FFP 2 Masken getragen werden müssen. Medizinische oder OP-Masken sind dann nicht mehr ausreichend. Das gilt für Patient:Innen gleichermaßen wie für Mitarbeiter:Innen. Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen keine Masken zur Verfügung stellen können! Sie müssen diese selbst mitbringen. Ausser in dringenden Notfällen müssen wir Ihnen ohne FFP 2 Maske den Zutritt zur Praxis verweigern.

Grippeimpfstoff für die Wintersaison 22/23 ist eingetroffen!

Grippeschutzimpfungen können ab sofort über unser Terminbuchungsportal gebucht werden.

Neue COVID-19 Impfstoffe zugelassen!

Die europäische Arzneimittelbehörde hat die ersten auf die Omikron-Variante BA.1 des SARS-CoV-2 (Corona-) Virus angepassten Impfstoffe für Auffrischimpfungen zugelassen. Erster Impftermin mit dem neuen Impfstoff wird bei uns der 15.9.22 sein. Die neuen Impfstoffe werden gemäß der Zulassung ausschließlich für Auffrischimpfungen eingesetzt.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden, wenn Sie mögen.


Erfahren Sie als Erste wenn der neue Grippeimpfstoff oder angepasste COVID-19 Impfstoffe zur Verfügung stehen, wenn es allgemein Neues zur Pandemie gibt, wann wir COVID-19 Impfungen durchführen, wann die Praxis geschlossen ist und wer uns vertritt. Wir halten Sie über Wissenwertes aus unserer Praxis, sowie der Allgemein- und Familienmedizin auf dem Laufenden. Keine Werbung. Versprochen!


Wo sind die Stühle?


Leider dürfen wir Ihnen aus Brandschutzgründen keine Sitzgelegenheiten mehr in Flur und Treppenhaus anbieten. Da die COVID-19 bedingten Abstandsregeln weiterhin gelten, sind die Sitzgelegenheiten im Wartebereich bis auf Weiteres sehr beschränkt. Dieser Umstand entzieht sich unserem Einfluß! Wir  bitten um Ihr Verständnis.


Test positiv? Sie fühlen sich krank?


Unsere Videosprechstunde kann vielleicht weiterhelfen. Buchen Sie sich hierfür einen Termin über den entsprechenden Button, via x.patient oder per Telefon! Lesen Sie unsere Hinweise zur Videosprechstunde und halten für die Sprechstunde ein Ausweisdokument mit Lichtbild bereit!


Das E-Rezept: Bereit - Wenn Sie es sind!


Wir haben unsere internen Prozesse der Medikamentenverordnung auf das E-Rezept umgestellt. Höchste Zeit also, dass auch sie, als unsere Patient*Innen, sich mit diesem neuen Weg der Medikamentenverordnung vertraut machen. Wir sind der Meinung, es könnte sich lohnen. Wie sie sich am besten fit für das E-Rezept machen können, erfahren sie auf unserer Themenseite zum E-Rezept. Vorerst bekommen Sie aber auch weiter ein Papierrezept ausgehändigt, das Sie wie gewohnt in der Apotheke Ihrer Wahl abgeben können. Das Rezept ist im Rahmen der Digitalisierung nur etwas größer geworden.


Ihre Hausarztpraxis im September 2022

AU-Sprechstunde

Sie liegen mit hohem Fieber im Bett, haben schlimmen Durchfall oder derart starke Rückenschmerzen, dass Sie uns nicht in der Praxis aufsuchen können, brauchen aber am selben Tag eine Konsultation, weil z.B. der Arbeitgeber am ersten Krankheitstag eine ärztliche Bescheinigung verlangt? Dafür haben wir eine spezielle Videosprech-
stunde für Akutes und Ungeplantes, oder kurz:  AU-Sprechstunde.

Bitte beachten Sie die folgende gesetzliche Regelung zur Krankschreibung im Rahmen einer Videositzung:
 

Das Ausstellen einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) ist in einer Videosprechstunde sowohl bei bekannten als auch bei zuvor unbekannten Patientinnen und Patienten möglich:

  •  bis zu 3 Tage: unbekannte Patientinnen und Patienten
  •  bis zu 7 Tage: bekannte Patientinnen und Patienten


Voraussetzung dafür ist, dass die Symptomatik eine Abklärung per Videosprechstunde zulässt. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

Eine Folgekrankschreibung mittels Videosprechstunde ist zudem nur dann möglich, wenn die Patientin oder der Patient für die vorhergehende AU zu einer persönlichen Untersuchung in der Praxis war


Seit 4. August 2022 in bestimmten Fällen wieder telefonische AU möglich!

Seit dem 4. August 2022 dürfen wir wieder nach ausschließlich telefonischer Konsultation und bei leichten Atemwegserkrankungen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ausstellen. Diese Corona-Sonderregelung wurde vom G-BA (Gemeinsamer Bundesausschuss) zum 4. August 2022 wieder aktiviert. Dies gilt zunächst bis zum 30. November 2022.

Wir bieten Ihnen für diese Fälle grundsätzlich eine Videosprechstunde an!

Wir bieten weiter COVID-19 Erst-, Zweit- und  Boosterimpfungen an!

Beachten Sie bitte, dass die neuen, auf die Omikron-Variante angepassten Impfstoffe ausschließlich für Auffrischimpfungen zugelassen sind.

Buchen Sie Erst- und Zweitimpfungen ebenfalls als Boosterimpfung. Im Anmerkungsfeld können Sie uns Genaueres mitteilen.
Wir setzen derzeit altersunabhängig für die Grundimmunisierung den Impfstoff (Comirnaty) von der Firma BioNTech ein, für Auffrischimpfungen ab KW 37 auch die verfügbaren, auf die Omikronvariante BA.1 angepassten Impfstoffe. Bereits 12-17 Jährige können ab 3 Monaten nach Zweitimpfung eine Booster-Impfung erhalten. Patient*Innen ab 60 Jahren und jüngeren Patient*Innen mit Vorerkrankungen wird ein zweiter Booster (Auffrischung) seitens der STIKO empfohlen. Grundsätzlich kann jede*r Patient*In ab 18 Jahren bei uns eine  zweite Boosterimpfung erhalten. Sprechen Sie uns diesbezüglich gerne an.

Termine für COVID-19 Impfungen können über unser Online-Terminbuchungsportal gebucht werden.

(Geben Sie als Arzt/Ärztin bitte „Impftermin“ ein.)

Einwilligung und Aufklärung für COVID-19 mRNA Impfstoffe (BioNTech/Comirnaty u. Moderna/Spikevax)

Hausärzte im Grillepark

Ärztliche Kompetenz

Menschliche Zuwendung

Digitaler Service

Dr. med. Stefan Zimmermann

Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologie

Ivo Schmid

Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin

Willkommen bei den Hausärzten im Grillepark!

 

Wir sind eine weltoffene allgemein- und familienmedizinische Praxis in Minden-Dankersen. In unserer täglichen Arbeit sind wir geleitet von dem Ziel, Sie und Ihre Familienangehörigen in allen medizinischen Fragen fachkompetent und einfühlsam zu begleiten und zu unterstützen. Familienmedizin umfasst ein besonders weites Feld, das wir soweit wie möglich mit unseren Mitteln abzudecken versuchen. Allgemeinmedizin beinhaltet in diesem Sinne alles von der Notfallversorgung bis zur sozialmedizinischen Unterstützung z.B. bei der Antragstellung für medizinische Leistungen. Das Hauptaugenmerk liegt in unserer Praxis auf der Behandlung weit verbreiteter Krankheiten und den dazugehörigen Symptomen und Beschwerden, manchmal auch "Volkskrankheiten" genannt. Zu nennen sind hier insbesondere, aber nicht nur, der Bluthochdruck, alle Arten von Infektionskrankheiten, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Schilddrüsenerkrankungen, Erkrankungen des Bauchraumes, der Nieren und der Blase. Besondere Expertise können wir Ihnen im Bereich der Diabetologie anbieten. 




Neben den rein körperlichen Erkrankungen können wir für Sie auch erster Ansprechpartner in Fragen psychischer, psychosomatischer und psychiatrischer Störungen sein. In allen Fällen werden wir bei entsprechenden Konstellationen und Erfordernissen zeitgerecht fachärztliche Expertise in Ihren Behandlungfall miteinbeziehen. Unser Ziel ist es, Ihnen stets die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen. Als Hausärzte verstehen wir uns als Ihr Lotse im Gesundheitswesen. Gerne möchten wir für Sie die allgemeinärztliche und die spezielle fachärztliche Behandlung koordinieren und steuern. Wir glauben, dass durch ein abgestimmtes Vorgehen und der Vermeidung von nicht zielführenden, manchmal sogar gefährlichen Maßnahmen schlussendlich das beste Ergebnis für Sie zu erzielen ist. Letzteres ist der Anspruch den wir an uns selbst stellen. 

Alles was mit COVID-19 (Corona) zu tun hat

Telefonische Erreichbarkeit unserer Praxis

Lernen Sie uns kennen

Übernehmen sie uns in Ihr Adressbuch!

In dem sie den QR-Code mit ihrem Smartphone scannen, erstellen sie ganz einfach einen Adressbucheintrag.

Bildernachweis

 
Photo Test positive by Medakit Ltd on Unsplash
Photo by Greg Rosenke on Unsplash